Unter Beate Leisner als Chorleiterin tat sich in den 90er Jahren eine Gruppe sangesfreudiger Menschen zusammen und studierte anfangs vor allem Taizé-Gesänge und Gospels ein. Daraus gründete sich im Jahr 1992 Carmina Nova. Damals waren wir „der andere Chor", der im Wechsel mit dem evangelischen Kirchenchor Gottesdienste und Gemeindefeste mit ausgestaltete.

Im Laufe der Zeit kamen Lieder älterer und neuerer Komponisten hinzu. So umfasst unser Repertoire heute sowohl die Gospels und Taizé-Gesänge von damals als auch Werke von z.B. Melchior Frank, Heinrich Schütz, J.S. Bach oder John Rutter. Wir singen Lieder von „Amazing Grace", „Abendstille überall", „Ehre sei Gott in der Höhe" oder „Laudate omnes gentes" bis hin zu „Shalom Chaverim", „Stille Nacht" oder „What a wonderful world".

Schon immer war die Zusammenarbeit bei uns davon geprägt, dass es uns einfach Spaß machte, miteinander zu singen, was wir sowohl bei unseren Proben als auch bei jedem unserer Auftritte zum Ausdruck bringen möchten.

Natürlich sind wir - wie die meisten Chöre - auf der Suche nach neuen Sängern und Sängerinnen. Wenn Sie Spaß daran haben, zusammen mit anderen zu singen und Musik zu machen, dann schauen Sie doch einfach mal bei einer unserer Proben vorbei. Wir treffen und jeden Donnerstag (außer während Schulferien) im Evangelischen Gemeindehaus in Cadolzburg.

Wir freuen uns auf Sie.